Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator

Die Formalitäten nach der Hochzeit

„Es wird nach einem Happy End im Film jewöhnlich abjeblendt“, dichtete einst Kurt Tucholsky. Im wirklichen Leben ist das bekanntlich nicht so. Was Sie beachten sollten:


Vor allem wenn sich der Name durch die Eheschließung geändert hat, ist einiges an Formalitäten zu erledigen. Tipp: Machen Sie sich ein paar Kopien Ihrer Heiratsurkunde, manchmal fragen Arbeitgeber oder andere Stellen danach.

Amtliches

Ihren Personalausweis und/oder Reisepass müssen sie im Einwohnermeldeamt ändern lassen. Bei der Kfz-Stelle bitte Führerschein sowie Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein aktualisieren lassen.

Auf dem Finanzamt wird die Lohnsteuerklasse geändert. Der Ehepartner mit dem geringeren Gehalt wählt im Normalfall die Steuerklasse 5, der mit dem höheren Steuerklasse 3. Bei etwa gleichem Gehalt ist Steuerklasse 4 für beide die bessere Wahl.


Privates

Denken Sie an Ihren Vermieter und alle Vereine, Verbände, GEZ, Versandhäuser, Energieversorger, Telekomprovider etc. denen Sie eventuelle Änderungen angeben wollen.

Teilen Sie Ihrer Bank die Änderung mit; eventuell erteilen Sie sich gegenseitig eine Kontovollmacht.

Natürlich sollten Sie auch neue Visitenkarten drucken lassen und die Einträge auf Ihrer Homepage, Facebook-Seite, E-Mail-Adresse und ähnlichem ändern.

Vergessen Sie die Danksagungskarten an alle Gäste und Schenker nicht. Mehr dazu finden Sie unter Einladungen & Danksagungen.

Zur Aufbewahrung des Brautkleids haben wir einen eigenen Expertentipp veröffentlicht.

Begleichen Sie ihre offenen Rechnungen im Zusammenhang mit der Hochzeit (Location, Zeltverleih etc.).

Sichten und ordnen Sie die Bilder, die während der Hochzeit gemacht wurden. Falls Sie Einwegkameras ausgelegt haben, auch an diese denken. Sie können dann ein Fotoalbum mit den besten Aufnahmen gestalten.

Beruf

An Ihrer Arbeitsstelle muss das Personalbüro informiert und die externen und internen Kommunikationssysteme angepasst werden (E-Mail, Internet, Intranet, Telefonverzeichnisse etc.).

Versicherungen

Bei der Krankenkasse können Sie bei Bedarf eine neue Versichertenkarte beantragen. Reden Sie mit Ihrer Kasse, ob sich Veränderungen ergeben. Das kann vor allem dann notwendig sein, wenn einer privat und einer gesetzlich versichert ist.

Checken Sie Ihre gesamten Versicherungen. Reden Sie mit dem Versicherungsvertreter Ihres Vertrauens, welche Policen in welchem Umfang sinnvoll sind oder nicht.

Folgende Experten-Tipps könnten Sie auch interessieren ...

Der JGA: Get the Party started!

Ein unvergesslicher Abend: Der Junggesellenabschied (JGA) ist meist ein wilder Partyspaß mit den besten Freundinnen bzw. Freunden. Es geht aber auch anders.

WEITERLESEN

Die Hochzeitszeitung: Spaß für Alle

Die Hochzeitszeitung ist einer der Hingucker für Ihre Gäste. Lustig, frech, unterhaltsam – und das Beste: Eine Zeitung ohne eine einzige schlechte Nachricht!

WEITERLESEN

Interbride - Die Trends für 2015

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf der Interbride, der Internationalen Brautmodenmesse für Fachhändler. Werfen Sie einen Blick auf die neuen Kollektionen für 2015.

WEITERLESEN

Kirchliche Trauung: Traum in Weiß

Eine Hochzeit ohne Braut in Weiß ist für viele schlicht nicht vorstellbar. Was man vor und während der kirchlichen Trauung beachten sollte.

WEITERLESEN

Köln: Brautkleid zuhause kaufen

Warum immer ins Geschäft gehen?
Warum kommt das Geschäft nicht zu Ihnen nach Hause? In Köln geht das nun!

WEITERLESEN

Heiraten in USA - New York

Traut euch in New York auf dem Rockefeller Center auf eine ganz besondere Art und Weise. Auch Hochzeiten, die in den USA geschlossen wurden sind in Deutschland anerkannt.

WEITERLESEN
Anzeige
Anzeige