Kirchenhefte – Trauung mit Stil.

Im Regelfall gar nicht so einfach ist, ein Kirchenheft zu gestalten, denn nicht jeder verfügt über eine hierfür notwendige Software und kann ein solches Programm für die Gestaltung von Kirchenheften bedienen. Die Kosten und vor allem der Aufwand für die Realisierung eines solchen Liederheftes können auch vergleichsweise enorm sein.

 

Woraus besteht es und was gehört in ein solches Kirchenheft?


Format und Papier:


Das gängige und in der Praxis bewährte Format für ein Kirchenheft ist DIN A5. Das ist letztendlich ein DIN-A4-Blatt, das in der Mitte gefaltet wird. So bekommt man ein A5-Format, das leicht in eine kleine Tasche passt. Das Heft ist mit zwei Klammern geheftet, damit die Seiten nicht lose sind und auseinanderfallen. Zusätzlich können Sie ein seidenes Bändchen einbinden, was ein solches Kirchenheft festlich, romantisch und elegant aussehen lässt. Der Umfang beträgt meistens 4, 12 oder 16 Seiten, aber auch
bis zu 48 Seiten sind möglich.

Das Papier spielt auch eine wichtige Rolle. Es sollte nicht billig oder wie Recyclingpapier aussehen. Die Kirchenhefte auf einem leicht cremefarbigen Papier – „PhönixMotion“ drucken zu lassen vermittelt einen professionellen Eindruck. Aber auch ein Druck auf dem neutral weissen Bilderdruckpapier „Silk“ mit leichtem Glanz ist genial.

 

Deckblatt

 

Auf der ersten Seite, dem sogenannten Deckblatt, findet sich meistens ein Foto von der Kirche, in der Ihre Trauung stattfindet, oder ein Foto des Brautpaares mit dessen Namen und dem Datum der Hochzeit. Ihr Hochzeitsspruch oder ein Motto kann auch auf dem Deckblatt platziert werden. Selbstverständlich können Sie dieses Deckblatt natürlich auch passend zu Ihren Einladungskarten gestalten.

 

Inhalt

 

Die Innenseiten eines Kirchenheftes sind üblicherweise mit von Ihnen ausgewählten Liedern bzw. deren Texten gefüllt. Hinzufügen können Sie aber auch noch Danksagungen, Trausprüche und Bilder. Und, wenn Sie mögen, noch ein Impressum, eventuell eine Wegbeschreibung zu den Orten der nachfolgenden Zeremonie, Schlussworte. Den gesamten Programmablauf der Hochzeit könnten Sie auf die letzte Seite setzen.

 

Hier eine mögliche Abfolge eines Kirchenheftes:


- Einzug des Brautpaares - Begrüßung oder Pfarrername
- Gebet
- Gemeindelieder
- Ansprache
- Trauspruch
- Lesung
- Ansprache - Trauspruch
- Segensgebet
- Fürbitten
- Vaterunser
- Schlussworte
- Auszug des Brautpaares
- Programm


Dieser Tipp wurde Ihnen von unserem Ja.de-Experten präsentiert:

7635.9 km

Schobuk UG

Gestaltung und Druck von Hochzeitszeitung und Kirchenhefte.

Svetlana Schotte

Magdeburgerstr. 5

47800 Krefeld

MEHR ...

Folgende Experten-Tipps könnten Sie auch interessieren ...

Inspiration zum Hochzeitsthema

Sie haben tausend Ideen für die Hochzeit, wissen aber nicht wie Sie diese zu einem stimmigen, persönlichen Konzept zusammenbringen? Hier lernen Sie wie das geht!

WEITERLESEN

Dominica: Flitterwochen im Paradies

Entspannende Erholung und aktiver Abenteuerurlaub auf der „Naturinsel“ Dominica inmitten des karibischen Regenwalds. Unser Geheimtipp für unvergessliche Flitterwochen.

WEITERLESEN

Moodboard: Ihre Stimmung gestaltet

Mit einem Moodboard (von Englisch mood: Stimmung, board: Tafel) erhalten Sie einen Gesamteindruck über die Wirkung Ihrer gestalterischen Ideen.

WEITERLESEN

Rundum-Konzept für die Braut

Erleben Sie Ihren Brautzauber!
Das richtige Fachgeschäft berät beim Brautkleidkauf gerne auch zu Ihrem Brautstyling und vielen anderen Themen rund um Ihr Fest.

WEITERLESEN

Augen, strahlender als Ihr Ehering!

Für den perfekten, verführerischen Augenaufschlag - und auf den kommt es für Bräute bei der Hochzeit schließlich an - braucht es lange, schöne Wimpern.

WEITERLESEN

Die perfekte Hochzeitsrede

Sie sollte persönlich sein, lustig, optimistisch, gerne auch etwas nachdenklich oder eine Spur wehmütig. Aber auf keinen Fall zu lang.

WEITERLESEN
Anzeige
Anzeige