Hochzeitsreise mit der Bahn

Eine Bahnfahrt, statt Strand und Sonne satt? Es gibt einige, die den nostalgischen Luxus einer solchen Reise zu schätzen wissen. In vollen Zügen genießen, sozusagen.


Zug fahren hat ja auch unbestreitbare Vorteile: Bequeme Sitze, keine Staus, Restaurant an Bord. Man kann lesen, Musik hören, telefonieren, sich ohne Ablenkung unterhalten oder die Landschaft bewundern. Umweltfreundlich ist es auch.

In den Flitterwochen kann man sich Zeit lassen, man braucht nicht hetzen, muss nicht zu einer bestimmten Zeit einen bestimmten Ort erreichen. „Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen“, sagte schon Goethe.

Einige der schönsten und teilweise auch luxuriösesten Zugreisen weltweit wollen wir hier kurz vorstellen.

Transsib

Die transsibirische Eisenbahn ist mit fast 9.300 km die längste Bahnstrecke der Welt. Seit der Fertigstellung im Jahre 1916 kann man durch Russland über die Mongolei bis nach China fahren und dabei großartige Landschaften und fremde Kulturen kennen lernen.

Die Fahrt dauert 16 Tage, wobei Sie vorab für die Zwischenstopps Hotelübernachtungen buchen können, wenn Sie ab und an etwas mehr Luxus haben wollen.

Der Start erfolgt in Moskau, das mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Roten Platz mit der Basilius-Kathedrale aufwarten kann. Auch den Kreml und den Gorki-Park sollte man sich natürlich nicht entgehen lassen.

Die Bahn passiert Jekaterinburg, Novosibirsk und kommt dann nach Irkutsk am Baikalsee. Ab hier wird der Übergang von Europa nach Asien auch landschaftlich deutlich.

Die Hauptstadt der Mongolei Ulaan Bataar ist in Mitteleuropa wohl eine der unbekanntesten Städte überhaupt. Sehenswert sind die buddhistischen Klöster und einzigartigen Lama-Tempel.

Nach der Fahrt durch die Wüste Gobi wird an der chinesischen Grenze der Zug gewechselt. Der krönende Abschluss der Reise ist schließlich Peking mit der verbotenen Stadt, dem Kaiserpalast und einem Ausflug zur Chinesischen Mauer.

Orient-Express

Berühmt geworden ist der Orient-Express durch die Verfilmung “Der Mord im Orient-Express” nach einem Roman von Agatha Christie. So voller unerwarteter Wendungen wie die Aufklärung des geheimnisvollen Mordfalls, ist auch die Geschichte dieser Eisenbahnlinie.

Der Name geht zurück auf die ursprüngliche Verbindung zwischen Paris und Istanbul, die heute aber nur noch einmal jährlich gefahren wird. Dafür werden aber mehrere andere Strecken bedient, wir konzentrieren uns hier auf die Route von Venedig über Prag und Paris bis London, die fünf Tage dauert.

Die Schlafwagen des Orient-Express sind nicht mit Duschen ausgerüstet, deshalb wird normalerweise jede zweite Nacht in einem Hotel verbracht. Trotz dieser Einschränkung steht der Zug wie kein anderer für Luxus und eine kultivierte, etwas altmodische Art des Reisens.

Es erwarten Sie ein Kabinensteward, ein Barwagen mit Live-Piano und nicht weniger als drei Speisewagen, in denen der französische Chefkoch internationale Gourmetküche kreiert. In einer Boutique an Bord können Sie ein Erinnerungsstück an diese etwas andere Reise erstehen.

Von Venedig nach London

Am Abend des ersten Tages fahren Sie von Venedig aus über die Alpen nach Wien und erreichen am nächsten Nachmittag Prag. Hier verbringen Sie zwei Übernachtungen.

Die tschechische Hauptstadt hat unendlich viel zu bieten: Die Burg mit dem gotischen Veitsdom, die Innenstadt mit dem Wenzelsplatz und der Altstädter Ring, an dem man die weltberühmte astrologische Uhr findet. Auch das Nachtleben mit Restaurants und Discos ist international bekannt und beliebt.

Über Paris und Calais erreichen Sie via Eurotunnel schließlich England. Ab hier geht es mit britischen Pullman-Zügen weiter nach London.

Eastern & Oriental Express

Dieser Zug bietet Ihnen einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte, Kultur und Natur Südostasiens. Die komplette Route führt von Bangkok nach Singapur, es sind aber auch Teilstrecken oder Exkursionen möglich. Regulär sind Sie mit dem Zug vier Tage und drei Nächte unterwegs.

Für Honeymooner bieten sich die Presidential-Suiten an, die größten Abteile dieses Luxuszuges. Alle sind voll klimatisiert und verfügen über eine Dusche, Waschbecken WC und eine eigene Bar.

Der Komfort lässt auch sonst nichts zu wünschen übrig: Ausgezeichnete Küche, Barwagen, Live-Piano und ein Panoramawagen, um die exotische Landschaft Südostasiens genießen zu können, bevor Sie sich in ihr Abteil zurückziehen.

Von Bangkok nach Singapur

Abends verlässt der Zug Bangkok und am nächsten Tag erreichen Sie die River Kwai Bridge Station, mit der Möglichkeit zu einer Exkursion. Einen Tag später kommen Sie in Butterworth in Malaysia an.

Nach einer Fährüberfahrt auf die Insel Penang können Sie die koloniale Architektur der Inselhauptstadt George Town besichtigen. Sehenswert sind vor allem eine Reihe von Moscheen, Kirchen und Tempeln. George Town steht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Am nächsten Vormittag kommen Sie in Singapur an. Wer günstig einkaufen will ist hier richtig: Singapur gilt als Einkaufsparadies, vor allem für (Maß-)Bekleidung, Elektroartikel und Antiquitäten. 

Neuseeland

Ein Urlaub in Neuseeland bietet Ihnen eine Reise durch völlig unterschiedliche Klimazonen und Landschaften. Von schönen Stränden, an denen jede Art von Wassersport betrieben werden kann, über Skigebiete in alpinem Umfeld bis zu subtropischen Regenwäldern können Sie hier alles erleben.

Empfehlenswert sind die sogenannten Scenic Rail Pässe, kombiniert mit der Fährverbindung zwischen Nord- und Südinsel. Diese sind wahlweise für 7 oder 14 Tage gültig und berechtigen dazu, unbegrenzt mit den drei existierenden Bahnlinien zu fahren.

Man kann seine Reise innerhalb dieser Zeit beliebig unterbrechen und wieder aufnehmen. Die Waggons sind durchweg komfortabel und modern ausgestattet, oft mit Panoramaverglasung, und mit freundlichem, hilfsbereitem Personal.

Die Südinsel

Auf der Südinsel verkehrt der TranzAlpine zwischen den Städten Christchurch und Greymouth. Er bietet eine spektakuläre Überquerung der neuseeländischen Alpen. Eine der ersten Stationen ist Springfield, ein hervorragender Ausgangspunkt für Skifahrer.

Nach dieser alpinen Landschaft führt die Strecke durch einen subtropischen Regenwald und endet schließlich in der alten Goldgräberstadt Greymouth.

In den Panoramawagen des Coastal Pacific kommt man von Christchurch via Blenheim und Kaikoura nach Picton. Diese Strecke verläuft landschaftlich reizvoll zwischen der Küste und den Bergen durch malerisches Farmland. Blenheim ist das Herz des größten Weinanbaugebietes in Neuseeland und Kaikoura bietet Whale Watching Touren an. Ab Picton verkehrt eine Fähre zwischen der Süd- und der Nordinsel.

Die Nordinsel

Ausgangspunkt ist die größte Stadt Neuseelands, Auckland. Auckland ist durch eine junge Bevölkerung geprägt, da hier die neuseeländischen Universitäten ihren Sitz haben.

Spektakulär: Der Auckland Bridge Climb, eine geführte Tour über eine Brücke, von der aus man einen phantastischen Blick über die Skyline hat. Für ganz Mutige wird auch Bungee Jumping angeboten.

Der Northern Explorer verbindet die Städte Auckland und Wellington. Als Zwischenstopp bietet sich National Park Village an. Von hier kann man den Tongariro National Park mit seinen Vulkanen erkunden.

Vorbei an saftig-grünem Weideland mit Schafherden, über atemberaubende Schluchten, unberührte Wälder und durch Vulkangebiete schlängelt sich der Zug bis hin zur Hauptstadt Neuseelands, Wellington. Hier ist der kreative Mittelpunkt Neuseelands mit Theatern, Museen und Galerien.

Folgende Experten-Tipps könnten Sie auch interessieren ...

Der letzte Tag vor der Hochzeit

Der letzte Tag vor der Hochzeit, es kribbelt schon gewaltig. Jetzt auf den letzten Metern keinen Fehler mehr machen: Was muss noch alles bedacht und erledigt werden?

WEITERLESEN

Günstige Hochzeit – aber mit Stil

Sie wollen heiraten, ohne gleich ein kleines Vermögen dafür ausgeben zu müssen? Wir geben Ihnen Tipps für eine günstige, aber stilvolle Hochzeit.

WEITERLESEN

Tipps zum guten Gelingen Ihrer festlichen Trauung

Lesen Sie hier ein paar Tipps rund um die kirchliche Trauung

WEITERLESEN

Brautmode Trends 2014 - Interbride

Ja.de war für Sie auf der Interbride, der Internationalen Brautmodenmesse für Fachhändler in Düsseldorf. Hier lesen Sie die neuesten Trends für die kommende Saison.

WEITERLESEN

Gastgeschenke – Just remember this

Nicht nur die Brautleute werden mit Geschenken bedacht, auch die Hochzeitsgäste erhalten eine Kleinigkeit. Eine wunderschöne Erinnerung an einen herrlichen Tag.

WEITERLESEN

Hochzeitsjubiläen – Zur Erinnerung

Jeder kennt natürlich die Silberne oder die Goldene Hochzeit. Es gibt aber noch sehr viel mehr Hochzeitsjubiläen, manchmal auch mit einem „krummen“ Datum.

WEITERLESEN
Anzeige
Anzeige