Was macht eigentlich ein Hochzeitsplaner?

Die Vorbereitungen für den schönsten Tag des Lebens eines liebenden Paares nehmen viel Zeit und Nerven in Anspruch. Sind beide Eheleute berufstätig, wird eine Hochzeit in manchen Fällen unnötig weit in die Zukunft verschoben, weil das große Ereignis bis ins kleinste Detail perfekt geplant werden soll. In vielen Fällen kann ein professioneller Hochzeitsplaner unterstützend unter die Arme greifen, und alles nötige einfach für das Brautpaar koordinieren. Je nach Größe der Gästeliste können diverse Hochzeitsdienstleister wie Fotografen, Stylisten oder Musiker dann ganz einfach von einer dritten, unabhängigen Person arrangiert werden, welche auch im größten Trubel auf der Hochzeitsfeier stets den Überblick behält und vor so manchem Fettnäpfchen schützen kann.

Das macht der Weddingplanner vor der Hochzeitsfeier

Eine gelungene Hochzeitsfeier benötigt ein ausgeklügeltes Konzept. Bestellt das Brautpaar lediglich einen Alleinunterhalter und überlässt die Hochzeitsfeier ihrem Verlauf, kann es häufig bei den Gästen zu Langeweile kommen. Einen Weddingplanner kann man mit der kompletten Konzeption der Hochzeitsfeier beauftragen. Dazu wird zunächst gemeinsam erarbeitet, um was für eine Art Feier es sich handeln soll, also ob die Hochzeit zum Beispiel am Meer gefeiert wird oder ob die Party in freier Natur stattfinden soll. Für Hochzeitsfeiern in geschlossenen Räumen wird in der Regel eine Sitzordnung benötigt, welche ebenfalls gemeinsam mit dem Hochzeitsplaner erarbeitet werden kann. Die Mitarbeit der Eheleute ist in diesem Fall nötig, da sie die Eigenarten der geladenen Gäste und Familienmitglieder am besten kennen und dem Weddingplanner wertvolle Hinweise liefern können, welche Gäste am besten mit etwas räumlichem Abstand platziert werden.

Aber auch alle anderen Planungsarbeiten wie die passende Dekoration, welche Musiker und Künstler auf der Hochzeitsfeier auftreten sollen, ein leckeres Menü für die Gäste und sogar die Auswahl des Brautkleids kann einem Hochzeitsplaner übertragen werden. Ferner bemüht sich ein guter Weddingplanner stets darum, alle individuellen Wünsche der Brautleute möglich zu machen.

Einen eigenen Hochzeitsplaner finden: So geht’s!

Die Suche nach einem geeigneten Manager für den reibungslosen Ablauf der eigenen Hochzeitsparty gestaltet sich in einigen Fällen umständlich. Dank des neuartigen Vermittlungsservice der Gelben Seiten, Deutschlands größtem Branchenbuch, gelingt das Finden eines eigenen Hochzeitsplaners allen Brautpaaren aber ganz leicht. Es lässt sich im Internet dann einfach ein passender Manager finden, der sich bis ins kleinste Detail darum kümmert, dass die Hochzeitsfeier für alle Gäste und natürlich das Brautpaar selbst zu einem Ereignis werden lässt, welches den Rest des Lebens in guter Erinnerung bleibt. Auch während der Hochzeitsfeier ist der Hochzeitsplaner ständig in der Nähe und sorgt quasi ungesehen im Hintergrund dafür, dass Brautpaar und Gäste ungestört feiern können, wobei trotzdem alle Beteiligten jederzeit optimal koordiniert werden. Denken Sie daran, Ihren ganz persönlichen Hochzeitsplaner rechtzeitig zu buchen! Je nach gewünschtem Aufwand kann es nämlich mehrere Monate dauern, bis in allen Locations freie Kapazitäten für die eigene Hochzeitsfeier zur Auswahl stehen.

Der Hochzeitsplaner als gern gesehener Gast auf der Hochzeitsfeier

Schon bei der standesamtlichen Trauung kann ein engagierter Hochzeitsplaner für einen einwandfreien Ablauf sorgen. Gerade zu Zeiten mit Kontaktbeschränkungen dürfen nicht so viele Personen bei der standesamtlichen Trauung anwesend sein. Dies koordiniert der Hochzeitsplaner bereits im Vorfeld, beim Standesamt selbst gibt er Anweisungen für den Hochzeitsfotografen und andere nötige Hochzeitshelfer. Bei der kirchlichen Trauung hat der Hochzeitsplaner alle Organisationen mit der Kirche und deren Dekoration übernommen, er empfängt Fotografen und andere Dienstleister und weist diese ein, sodass diese lästigen Aufgaben nicht am Brautpaar hängen bleiben. Wünscht sich das Ehepaar eine Kutschfahrt für die Hochzeit, kommuniziert der Hochzeitsplaner auch in diesem Fall mit dem externen Dienstleister, sodass möglichst viel Zeit zum ausgiebigen feiern, lieben und genießen bleibt. Ein Hochzeitsplaner kann entweder bis zum Ende der Hochzeitsparty bleiben und dann auch noch das musikalische Ambiente oder eventuelle Reden und Hochzeitsspiele organisieren, damit den Hochzeitsgästen zu jeder Zeit ein unterhaltsames Programm geboten wird. Es ist aber durchaus auch üblich, den Hochzeitsplaner nach einer gewissen Zeit zu verabschieden, während eine auserlesene Auswahl an Hochzeitsgästen noch gemeinsam mit dem Brautpaar bis tief in die Nacht hinein feiert und das frisch gebackene Glück noch lange ohne die weitere Unterstützung eines Profis feiert.

Folgende Experten-Tipps könnten Sie auch interessieren ...

Freie Trauungen: Romantik für Individualisten

Der Tag der Hochzeit gehört zu den bedeutendsten Tagen im Leben eines Menschen. Um diesen besonderen Tag zu feiern, entscheiden sich viele Paare für eine freie Trauung.

WEITERLESEN

Die Formalitäten nach der Hochzeit

„Es wird nach einem Happy End im Film jewöhnlich abjeblendt“, dichtete einst Kurt Tucholsky. Im wirklichen Leben ist das bekanntlich nicht so. Was Sie beachten sollten:

WEITERLESEN

Was macht eigentlich ein Hochzeitsplaner?

Die Vorbereitungen für den schönsten Tag eines liebenden Paares nehmen viel Zeit und Nerven in Anspruch. Oft kann ein professioneller Hochzeitsplaner unterstützen.

WEITERLESEN

Auswahl der Blumen

Der Stil der Braut bestimmt die Blumenauswahl. Aber es gibt noch andere Aspekte zu bedenken.

WEITERLESEN

Ihr ideales Hochzeitscatering

Verliebte Blicke, ein gehauchtes Ja und Tränen der Freude. Ausdruck puren Glücks. Achten Sie auch beim Catering auf höchstes Niveau – für eine perfekte Hochzeitsfeier.

WEITERLESEN

Prinzessin für einen Tag

Auch wer nicht die Modelmaße 90-60-90 hat, möchte sich an seinem großen Tag, als Prinzessin fühlen.

WEITERLESEN
Anzeige
Anzeige