Inspiration zum Hochzeitsthema

Ab dem Zeitpunkt der Verlobung (und häufig auch schon vorher) verschlingt man meist alles an Inspirationsquellen, was man finden kann. Zeitschriften, Bücher, Hochzeitsdatenbanken und Blogs. Und dabei markiert man sich alles, was man schön findet oder schneidet es eventuell aus und klebt es in ein Hochzeitsbuch. Nun hat man all diese Ideen und Dekorationen, die man schön findet, aber noch keine Ahnung, wie man das alles zu einem schlüssigen Ganzen zusammenbringen kann. Dabei möchte ich Ihnen nun helfen:

Tipp 1:

Stellen Sie die ganzen Bilder und Ideen in einem Moodboard zusammen. Das kann eine schöne Pinnwand in den Hochzeitsfarben sein oder einfach ein großes Blatt Papier, wo alles drauf geklebt wird. So bekommen Sie schnell einen Gesamteindruck und vielleicht sprießen nun schon die ersten Ideen für das Gesamtkonzept.

Tipp 2:

Wenn Ihnen das Ganze noch nicht persönlich genug ist, rate ich Ihnen, einige Fragen zur Themenfindung zu beantworten:

  • Welche Farben mögen Sie?
  • Zu welcher Jahreszeit heiraten Sie?
  • Welche Blumen wünschen Sie sich?
  • Welche Hobbys und Interessen haben Sie?
  • Wie und wo haben Sie sich kennengelernt?
  • Wie und wo hat der Antrag stattgefunden?
  • Gibt es besondere Urlaube oder Haustiere, die Ihnen wichtig sind?
  • Möchten Sie ein klassisch elegantes, ein modernes, ein flippiges oder leichtes und romantisches Fest?

So erkennen Sie schnell Besonderheiten, die Sie als Paar ausmachen und die sich in der Hochzeit als Thema wiederspiegeln könnten.

Tipp 3:

Und Sie müssen jetzt nicht denken „Oh Gott eine Mottoparty mit lauter Eiffeltürmen überall“. Man kann ein Thema auf sehr elegante Weise umsetzen, so dass es die Gäste eventuell kaum merken. So wird zum Beispiel einfach nur die Leichtigkeit und die Farben Monets Garten sowie impressionistische Elemente umgesetzt und die ein oder andere französische Speise serviert. Dafür muss man manchmal etwas um die Ecke denken. Dazu hilft ein Brainstorming anhand einer Mind-Map. Sie schreiben das gefundene Thema in die Mitte und schreiben an Ästen alles auf, was Ihnen dazu einfällt. Auch Dinge, die im ersten Moment irrelevant erscheinen, wie der Impressionismus.

Tipp 4:

Vielleicht finden Sie ja auch in Zeitschriften oder auf Blogs Themen, die Ihnen sehr gut gefallen, die aber irgendwie noch nicht ins Konzept passen. Überlegen Sie sich woran das liegt und welche Verbindung Sie zu dem Thema haben. Auch hier gilt: Keine Idee ist schlecht! Vielleicht finden Sie das Märchenthema, welches Sie in einer Zeitschrift entdeckt haben wunderschön. Aber an sich haben Sie nichts mit Märchen am Hut? Vielleicht wollten Sie aber ihre Heimatstadt schon immer Ihren Verwandten und Freunden näher bringen, wissen allerdings nicht wie? Und dann recherchieren Sie und merken dass die Brüder Grimm hier gelebt haben. Und schon haben Sie die Verbindung. Denken Sie also immer etwas außerhalb der „Normalzone“, so können die besten Ideen sprudeln.

 

So kommen Sie zu einem stimmiges Hochzeitskonzept, welches perfekt auf Sie als Paar abgestimmt ist ohne zu aufdringlich zu sein. Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim markieren, ausschneiden, arrangieren und kreativen Nachdenken um Ihr perfektes Hochzeitsthema zu finden.


Dieser Tipp wurde Ihnen von unserem Ja.de-Experten präsentiert:

8433.7 km

Im Hochzeitsfieber

Ich plane ihre Hochzeit passend zu ihrer Persönlichkeit!

Meike Thienemann

Heinrich-Schütz-Allee 143

34134 Kassel

MEHR ...

Folgende Experten-Tipps könnten Sie auch interessieren ...

Die perfekte Hochzeitsrede

Sie sollte persönlich sein, lustig, optimistisch, gerne auch etwas nachdenklich oder eine Spur wehmütig. Aber auf keinen Fall zu lang.

WEITERLESEN

Hochzeitsanzug nach Maß

Genau wie das Brautkleid für die Dame, stellt der Hochzeitsanzug für den Herrn ein ganz besonderes Kleidungsstück dar. Tipps für den Bräutigam.

WEITERLESEN

Was Gäste vor einer Hochzeit erledigen sollten

Zu einer Hochzeit eingeladen zu sein, bringt weniger Aufwand mit sich, als selbst zu heiraten. Dennoch kann es nicht schaden, sich auch als Gast vorzubereiten.

WEITERLESEN

Hochzeitsvideo Tipps vom Profi

Das Hochzeitsvideo: Erleben Sie den schönsten Tag in Ihrem Leben – wieder und wieder

WEITERLESEN

Die 5 angesagtesten Hochzeitstrends

Sie planen Ihre Trauung 2015 oder sind in diesem Jahr zu einer Hochzeit eingeladen? Wir zeigen Ihnen die fünf angesagtesten Trends und geben Ihnen passende Anregungen.

WEITERLESEN

Feuerwerk geht auch leise und klein

Kennen Sie schon "leises Feuerwerk"? Große und laute Feuerwerke kann jeder schießen. Doch schwierig wird es bei Auflagen seitens der Location oder einer Behörde.

WEITERLESEN
Anzeige
Anzeige