The perfect match: Brautschuhe für die Hochzeit

Wenn etwas am Hochzeitstag absolut perfekt sein muss, dann ist es das Outfit. Neben dem Brautkleid, das unbestritten auf Rang 1 der wichtigsten Hochzeitskleidungsstücke steht, folgt auf Platz 2 der Brautschuh. Wie sieht ein perfekter Hochzeitsschuh aus und was können Bräute tun, um leichtfüßig durch den Tag zu schweben?

BrautschuheBrautschuhe sind die wichtigsten „Nebensachen“ bei der Hochzeit.

Autsch! Blasen an den Füßen vermiesen den schönsten Tag

Rutschen die Füße der Braut in den Schuhen hin und her, reibt die Ferse ans Leder oder drückt eine Naht auf den Zeh, ist es ganz schnell vorbei mit dem strahlenden Lächeln. Hochzeitsschuhe müssen einfach sitzen, den Fuß umschmeicheln, ihm Halt bieten und natürlich einen glanzvollen Auftritt verschaffen. Nicht auszudenken, wenn der Gang zum Altar oder der Hochzeitstanz durch schmerzende Füße beeinträchtigt werden!

Der perfekte Schuh: atmungsaktiv, elegant, stützend und schmeichelnd

Der ideale Brautschuh bietet eine gepolsterte Sohle und schockdämpfende Absätze in der richtigen Höhe. Was die richtige Höhe ist, bestimmt die Braut. Ein Blick hinter die Kulissen des renommierten Brautschuh-Herstellers Werner Kern zeigt, dass Brautschuhe mit einer Absatzhöhe von 6 bis 6,5 cm am beliebtesten sind. In seiner Bridal-Kollektion gehen die zeitlos-eleganten Modelle Francis, July und Paris am besten. Die Brautschuhe werden aus handschuhweichem englischem Satin gefertigt, welches sich elegant an den Fuß legt. Die Ledersohle ist hochwertig und perfekt für Drehungen auf der Tanzfläche geeignet. Außerdem ist der Brautschuh mit atmungsaktivem Leder gefüttert, das Feuchtigkeit aufnimmt und einen hohen Tragekomfort ermöglicht. 

Tipp: Bräute mit besonders sensiblen Füßen lassen sich ihre Schuhe von Werner Kern maßschneidern. Die exklusive Anfertigung erfolgt ganz nach den Wünschen der Braut.

Schuhe nach Maß
Schuhe nach Maß sorgen für einen perfekten Auftritt, sind bequem und einzigartig.

Hoch, flach oder Sneaker?

Die Wahl des Brautschuhs will gut überlegt sein. Jede Braut sollte sich darüber klar sein, dass es ziemlich anstrengend ist, den ganzen Tag in High-Heels zu gehen. Wer dennoch nicht darauf verzichten will, sollte sehr gut auf ihnen laufen können. Der Gang zum Altar soll schließlich elegant aussehen. Bräute, die in High-Heels ihr Jawort geben, sollten auf jeden Fall für Wechselschuhe sorgen, falls die Füße zu schmerzen anfangen.

Flache Schuhe, also solche mit einem Absatz deutlich unter 10 cm, sind für die meisten Bräute ideal. Wer eine Strandhochzeit feiert oder generell legere Styles bevorzugt, greift zu flachen Sandalen oder Ballerina. Auch diese können zu einem romantischen Hochzeitskleid perfekt aussehen. Flache Schuhe mit hübschen Strasssteinen und Perlen sowie anderem Zierrat sind ebenfalls beliebt. Falls es aber unbedingt ein Brautschuh mit Absatz sein muss, sind Blockabsätze oder Kitten Heels eine gute Wahl.

Die coole Braut in Turnschuhen

Sneaker kommen für die meisten Bräute nicht in Frage. Doch falls die Braut ein absoluter Sneaker-Fan ist und auf keinen Fall hohe Brautschuhe tragen will, so muss sie nicht auf Turnschuhe verzichten. Tatsächlich wirken Braut-Sneaker zum Brautkleid wie ein gekonnter Stilbruch. Sie sind besonders fröhlich-frech, unkonventionell und garantiert ein Hingucker. Falls die Braut ein Lieblings-Sneaker-Label hat, lohnt es sich, in der Kollektion nach eleganten Modellen zu suchen. Vielleicht führt die Marke auch Sneaker mit Perlen oder Pailletten? Sneaker in glänzenden Metallic-Tönen können ebenfalls eine passende Alternative sein.

Tipp: Online gibt es zahlreiche kreative Vorschläge, um schlichte Sneaker selbst in Braut-Sneaker zu verwandeln. Mit einer Stickmaschine lassen sich romantische Blumenranken erstellen und auf den Schuh applizieren. Auch können glitzernde Schnürsenkel und Perlenbänder einen Sneaker aufwerten.

Aufwendiges Kleid, dezenter Schuh

Bräute mit einem aufwändigen Hochzeitskleid sollten sich bei der Wahl der Brautschuhe auf dezente Modelle konzentrieren. Ist das Design der Schuhe zu auffällig, tritt es in Konkurrenz zum Design des Brautkleids. Das ist ungünstig und führt zu einem überladenen Gesamteindruck. Zu viel ist zu viel. Stattdessen heben dezente Brautschuhe ein prächtiges Brautkleid hervor und überlassen ihm den Vortritt.

Ist das Kleid eher schlicht gehalten und verfügt zum Beispiel über ein dezent gestaltetes Rockteil, dürfen die Schuhe durchaus mit Bling-Bling, Schleifen und raffinierten Mustern, Raffungen oder Schnürungen kommen. Dann ergänzen sie den Gesamteindruck aufs allerbeste und kleiden die Braut bis in die Zehenspitzen perfekt. Kurz gesagt: Brautkleid und Brautschuhe sollten miteinander harmonieren.  Braut-Makeup, Frisur und Accessoires werden entsprechend auf Kleid und Schuhe abgestimmt.

Farbige Brautschuhe
Farbige Brautschuhe unterstreichen die Besonderheit des Hochzeitstages.

Tipp: Erst Hochzeitskleid wählen, dann Schuhe kaufen – oder?

Es ist generell ratsam, zuerst das perfekte Hochzeitskleid zu finden und danach die Schuhe darauf abzustimmen. Shoe Addicts, also schuhverrückte Frauen, gehen es genau umgekehrt an. Für sie mögen die Schuhe der absolute Eye-Catcher des Tages sein. Wie wäre es zum Beispiel wie Carrie Bradshaw in der Serie „Sex and the City“ blaue Manolo Blahnik Pumps zu tragen? Wer gerne Farbe ins Spiel bringt greift zu einem Styling-Trick: Brautstrauß und Schuhe werden farblich aufeinander abgestimmt, dann passt es wieder.

Für Bräute, die lieber eine dezente Farbe für ihre Schuhe wünschen, kommen metallische Nuancen wie Bronze, Silber, Gold oder Roségold infrage. Hier empfiehlt es sich, sich bei der Auswahl des Schmucks an dem Design der Brautschuhe zu orientieren.

Die Schneiderin einbeziehen

Damit das Kleid und die Schuhe eine perfekte Harmonie eingehen, muss die Schneiderin die Absatzhöhe rechtzeitig erfahren. Am besten probieren Bräute mit ihrem Traumschuh das Hochzeitskleid an. Dann lässt sich das Kleid auf die richtige Länge kürzen.

Tipp: Es gibt unzählige Weiß-Nuance. Angefangen von Elfenbein über Perle und Off-White bis hin zu Cremeweiß oder Blush ist vieles vertreten. Beim Kauf der Brautschuhe ist es deshalb immer angezeigt, ein Stück Stoff des Brautkleids mitzubringen. Einfach die Schneiderin fragen, sie kann sicher helfen.

Plan B: Bei Bedarf Schuhe wechseln

Nach vielen Stunden in einem Schuh verspüren viele Bräute das Bedürfnis, diese einfach einmal abzustreifen. Dagegen ist auch gar nichts einzuwenden. Manche Bräute nehmen bewusst zwei Paar Schuhe mit, um diese bei Bedarf zu wechseln. Gerade wenn zwei Kleider getragen werden bzw. wenn sich das lange Hochzeitskleid auf der Party in ein kürzeres Cocktailkleid verwandelt, ist ein zweites Paar Schuhe meistens sogar ein Muss.

Shoes with a Message

Viele Brautpaare folgen dem Trend, ihre Schuhe mit einer Botschaft zu versehen. Sie bemalen die Schuhsolen oder kleben kleine Perlen zu Schriftzügen auf, um eine entsprechende Message zu transportieren. Auch der Schuster übernimmt gerne die Aufgabe, ausgewählte Worte in die Schuhsohle zu gravieren, zum Beispiel mit „I do“, „She is mine“, „Forever“ oder „Mr. & Mrs.“ Kniet sich das Brautpaar hin, sind die liebevollen Botschaften für jeden zu sehen.

 

Abbildung 1: pixabay.com © kvondarl (CC0 Creative Commons)
Abbildung 2: pixabay.com © betsisman (CC0 Creative Commons)
Abbildung 3: pixabay.com © VideoLabOnline (CC0 Creative Commons)

Folgende Experten-Tipps könnten Sie auch interessieren ...

Moodboard: Ihre Stimmung gestaltet

Mit einem Moodboard (von Englisch mood: Stimmung, board: Tafel) erhalten Sie einen Gesamteindruck über die Wirkung Ihrer gestalterischen Ideen.

WEITERLESEN

Hochzeitsreise Bayern

Weiß-blauer Himmel, majestätische Berge, idyllische Landschaften: Bayern ist schön. Auch Flitterwöchner können hier eine traumhaft romantische Hochzeitsreise erleben.

WEITERLESEN

Hochzeitshomepage passwortgeschützt

Die kostenlose Hochzeitshomepage auf Ja.de kann mit einem Passwort geschützt werden. Für jede Seite kann das Brautpaar bestimmen, wer darauf Zugriff erhält.

WEITERLESEN

Kultautos - der neue Hochzeitstrend

Der neueste Trend sind amerikanische Polizeiautos als Hochzeitsauto. Auch Kultautos aus Film und Fernsehen sind voll trendy. Sofortiger Hingucker und tolle Fotomotive!

WEITERLESEN

The perfect match: Brautschuhe für die Hochzeit

Wenn etwas am Hochzeitstag absolut perfekt sein muss, dann ist es das Outfit. Neben dem Brautkleid, unbestritten auf Rang 1, folgt auf Platz 2 der Brautschuh.

WEITERLESEN

Paris: Die Stadt der Liebe

"Wenn der liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris." (Heine). Voilà: Das perfekte Ziel für alle Verliebten.

WEITERLESEN
Anzeige
Anzeige