Das ist beim Ausschnitt zu beachten

Es gibt Dutzende von verschiedenen Ausschnitten und alle tragen zur Gesamtwirkung des Brautkleides bei. Hier einige Tipps für eine typgerechte Auswahl.

Brautkleid-Ausschnitt Asymmetrisch

Asymmetrischer Ausschnitt

auch One-Shoulder

Asymmetrische Ausschnitte haben ihren Ursprung in der Antike. Sie besitzen nur einen einzelnen Träger oder Ärmel, der diagonal oder senkrecht von der Brust zur Halspartie verläuft. Das Kleid ist sehr verführerisch, da nur eine Schulter und das Schlüsselbein zu sehen sind.

Dieser beliebte Look wirkt sexy und hip, aber gleichzeitig auch elegant und feminin.

 

Empfohlen für:

  • eigentlich alle Frauen
  • schöne Schultern
     
Brautkleid-Ausschnitt Carmen

Carmen-Ausschnitt

Der Carmen-Ausschnitt ist eine schulterfreie Variante, die eine sehr sinnliche Ausstrahlung besitzt. Hier werden vor allem die freiliegenden Schultern, das Dekolleté und der Hals betont. Es gibt ihn rund oder gerade. Kombiniert mit einer enganliegenden Halskette oder einer Brosche verleiht er der Braut besonderes Flair.

Der Carmen-Ausschnitt steht jeder Braut gut, ganz besonders bei schönen Schultern, einem schönen Hals und üppiger Oberweite.

 

Empfohlen für:

  • schöne Schulter- und Halspartie
  • bei großer und kleiner Oberweite
  • für jede Frau geeignet
     
Brautkleid-Ausschnitt Carre, auch Quadratischer oder Gerader Ausschnitt

Carré-Ausschnitt

auch Quadratischer oder Gerader Ausschnitt

Der Carre-Ausschnitt wirkt durch seine geraden Linien und die 90°-Winkel besonders schlicht und gleichzeitig elegant. Hals und Schultern werden betont. Die Carre-Form wird meist mit breiten Trägern kombiniert, mit schmalen Trägern wirkt sie besonders feminin. Als zusätzliche Variante gibt es diesen Ausschnitt auch mit Ärmeln.

Frauen mit dominanten Schultern ist dieser Ausschnitt mit breiten Trägern besonders zu empfehlen, da die Träger die Schultern kaschieren und sie weiblicher wirken lassen. Dieser Ausschnitt kann aber generell von allen Frauen getragen werden, da er durch seine Schlichtheit zu jedem Frauentyp passt.

 

Empfohlen für:

  • nahezu alle Bräute
  • wer nicht zu viel Dekolleté zeigen will
  • bei schöner Schulter- und Halspartie
     
Brautkleid-Ausschnitt Herzform, auch Sweetheart

Herzform- Ausschnitt

auch Sweetheart

Der herzförmige Ausschnitt betont durch seine geschwungene Form das Dekollete der Braut und streckt den Oberkörper optisch ein wenig. Dieser romantische Ausschnitt schmeichelt jeder Frau, egal ob mit oder ohne Träger.

Da der Blick des Betrachters gezielt auf den Ausschnitt gelenkt wird, kann ein Kleid mit Herz-Ausschnitt auch sehr gut von Bräuten ohne Idealfigur getragen werden.

Empfohlen für:

  • Frauen mit großer Oberweite
  • kurvige Frauen
     
Brautkleid-Ausschnitt Hochgeschlossen

Hochgeschlossener Ausschnitt

Ein hochgeschlossener Ausschnitt bedeckt das Dekolleté vollständig und wirkt daher förmlich, elegant und vornehm. Hierdurch wirkt der Oberkörper leicht gestreckt. Besonders verführerisch wirkt dieser Ausschnitt, wenn er mit transparenten Stoffen kombiniert wird. Meist wird bei hochgeschlossenen Kleidern auf Ärmel verzichtet. Auch sollte bei diesen Modellen keine Kette getragen werden.

Geeignet ist diese Ausschnitt-Form besonders für Frauen mit weniger Oberweite sowie für Frauen mit kleinem Oberkörper.

 

Empfohlen für:

  • Frauen mit kleinem Oberkörper
  • Bräute mit weniger Oberweite
  • förmliche Hochzeiten
     
Brautkleid-Ausschnitt Neckholder

Neckholder

Die Träger des Neckholder-Oberteils verlaufen um den Nacken herum, dabei sind oberer Rücken und Schultern generell unbedeckt. Die Neckholder-Variante hebt das Dekolleté und zaubert so eine besonders schöne Oberweite. Bräute mit größerer Oberweite sollten zu Kleidern mit breiteren Trägern greifen.

Mit dem Neckholder-Kleid werden wohlgeformte Oberarme und schöne Schultern besonders in Szene gesetzt.

 

Empfohlen für:

  • schlanke Oberarme
  • schöne Schultern
  • auch für große Oberweite

 

 

 

Brautkleid-Ausschnitt Rundhals

Rundhals-Ausschnitt

Der Rundhals-Ausschnitt ist geformt wie ein Halbkreis. Er kann sowohl vorne als auch hinten oder in Kombination getragen werden. Auch gibt es ihn mit fast alle Ärmelstilen und variierender Ausschnitt-Tiefe.

Der Rundhals-Ausschnitt wirkt besonders fraulich und klassisch und betont je nach Ausschnitt-Tiefe die Oberweite. Tief geschnitten eignet er sich besonders für eine schmale oder normale Oberweite, die übliche Ausschnitt-Tiefe kann dagegen von allen Frauen getragen werden.

 

Empfohlen für:

  • zierliche Bräute bei tiefem Ausschnitt
  • alle Frauen bei normalem Ausschnitt
     
Brautkleid Rückfrei


Rückenfrei

Rückenfreie Brautkleider sind ein echter Hingucker, vor allem, wenn der Ausschnitt weit bis in Richtung Po reicht. Falls das Kleid überhaupt mit Trägern kombiniert wird, können diese senkrecht verlaufen oder sich überkreuzen. Bei tieferem Rückenausschnitt muss auf einen BH verzichtet werden und es sollte eine gleichmäßige Körper-Bräune vorhanden sein.

Diese Ausschnitt-Form setzt besonders gut die Arme, die Schultern und – natürlich – den Rücken in Szene.

 

Empfohlen für:

  • Frauen mit schönem Rücken & Schultern
  • Bräute mit wohlgeformten Armen
  • Schlanke Frauen
     
Brautkleid Schulterfrei

Schulterfrei

Das schulterfreie bzw. trägerlose Brautkleid zählt zu den Klassikern und ist sehr beliebt. Vor allem der Hals und das Dekolleté sind der Blickfang dieser Ausschnitt-Form. Für einen optimalen Halt und Tragekomfort empfiehlt sich  eine Korsage oder bei schmaler Oberweite auch ein trägerloser BH.

Schulterfreie Kleider sind bei großer Oberweite und wohlgeformten Schultern und Armen besonders zu empfehlen. Die Kombination mit einer Halskette rundet das Gesamtbild ab und wirkt edel.

 

Empfohlen für:

  • wohlgeformte Schultern und Arme
  • große Oberweite
     
Brautkleid-Ausschnitt U-Boot

U-Boot-Ausschnitt

Der U-Boot-Ausschnitt ist oval und verläuft in einer geschwungenen Linie von Schulter zu Schulter. Er betont die Halspartie und das Gesicht und lässt sich mit fast allen Kleidformen kombinieren.

Der U-Boot-Ausschnitt ist für nahezu alle Frauen zu empfehlen, breitere Schultern werden etwas kaschiert.

 

Empfohlen für:

  • nahezu alle Figur-Typen
     
Brautkleid V-Ausschnitt

V-Ausschnitt

Der V-Ausschnitt bewirkt eine optische Streckung des Körpers und kaschiert ein paar überflüssige Pfunde. Je nach gewählter Tiefe reicht die Wirkung von sexy bis klassisch-elegant. Er ist mit jeder Ärmellänge kombinierbar.

Gut geeignet ist der tiefe V-Ausschnitt für Frauen mit kleinerer Oberweite, da hier das Dekolleté voller erscheint. Bei mittlerer und größerer Oberweite empfiehlt sich ein nicht allzu tiefer Ausschnitt.

 

Empfohlen für:

  • kleine Oberweite bei tiefem Ausschnitt
  • größere Oberweite bei nicht ganz so tiefem Ausschnitt
     
Brautkleid-Ausschnitt Wasserfall

Wasserfall-Ausschnitt

Beim Wasserfall-Ausschnitt wird der Stoff am Dekolleté gerafft und fällt in weichen Wellen von den Schultern herab. Dieser sehr feminine Stil betont durch seine voluminösen Stoffwellen die Oberweite und lässt sie größer wirken.

Geeignet ist der Wasserfall-Ausschnitt vor allem für Frauen mit kleinerer Oberweite, da er ansonsten zu sehr aufträgt.

 

Empfohlen für:

  • Frauen mit kleinerer Oberweite

 

 

Folgende Experten-Tipps könnten Sie auch interessieren ...

Brauteltern: Eine wichtige Stütze

Die Brauteltern spielen nicht mehr die zentrale Rolle wie noch vor einigen Jahren, aber eine wichtige Aufgabe nehmen sie bei der Hochzeit ihrer Tochter nach wie vor wahr.

WEITERLESEN

Kinder wollen beschäftigt sein

Kinder können eine Bereicherung für jede Hochzeit sein und ihr Lachen ist der Soundtrack des Lebens. Sie müssen nur wissen, wie Sie die Kleinen beschäftigen.

WEITERLESEN

Heiraten in USA - New York

Traut euch in New York auf dem Rockefeller Center auf eine ganz besondere Art und Weise. Auch Hochzeiten, die in den USA geschlossen wurden sind in Deutschland anerkannt.

WEITERLESEN

Keine Kleinigkeit: 5 unverzichtbare Beauty-Details

Gepflegte Hände und Nägel, ein strahlender Teint, der perfekte Duft und ein gutes Deo sind für das eigene Erscheinungsbild sehr wichtig. Überlassen Sie nichts dem Zufall

WEITERLESEN

Brautschuhe: Modern und bequem

Für das perfekte Outfit brauchen Sie die richtigen Schuhe, natürlich erst recht an Ihrem Hochzeitstag. Lesen Sie, auf was Sie beim Schuhkauf achten sollten.

WEITERLESEN

Hochzeitsplanung mit Pinterest

Pinterest ist in aller Munde. Ist das einfach nur ein neuer Hype aus Amerika oder steckt mehr dahinter? Wir geben Euch Tipps im Umgang mit der Social Media Plattform.

WEITERLESEN
Anzeige
Anzeige