Friseure in St Pölten

Die perfekte Hochzeits-Frisur für das Braut-Styling.
Händler-Suche




mit Home-Service

Ergebnisse 1 bis 1 von insgesamt 1

Brautstyling KVASNICA

Sindra KVASNICA

Große Stadtgutg 26

1020 Wien

Tel. +43 (699) 19 69 44 88

54.7 km

Die Meinung der Brautpaare

Es liegen noch keine Meinungen zu Brautstyling KVASNICA vor.

Ihre Meinung

Bitte loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung über Brautstyling KVASNICA zu speichern.

Ihr Benutzername
Ihr Passwort Passwort vergessen ...?
 
Kostenlos registrieren ...

Merkliste

Bitte loggen Sie sich ein, um Brautstyling KVASNICA auf Ihrer persönlichen Merkliste zu speichern.

Ihr Benutzername
Ihr Passwort Passwort vergessen ...?
 
Kostenlos registrieren ...

Kontakt

Bitte loggen Sie sich ein, um Brautstyling KVASNICA zu kontaktieren.

Ihr Benutzername
Ihr Passwort Passwort vergessen ...?
 
Kostenlos registrieren ...

Ergebnisse 1 bis 1 von insgesamt 1

Informationen zu Friseure

Friseur

Zu ihrer Hochzeit will jede Braut fantastisch aussehen. Neben dem Brautkleid ist die Hochzeitsfrisur das augenfälligste Element im Braut-Outfit.

Wahrscheinlich haben Sie einen Friseursalon ihres Vertrauens. Besprechen Sie dort frühzeitig, welche Möglichkeiten für eine traumhafte Brautfrisur aus seiner Sicht bestehen. Möglicherweise kommt ihr Stylist oder ihre Stylistin ja am Hochzeitstag zu ihnen nach Hause. Ein mobiler Friseur spart ihnen viel Zeit und sie bleiben in ihrer gewohnten Umgebung.

Ihr Hochzeitskleid und die Frisur müssen eine harmonische Einheit bilden, daher sollten Sie beim Beratungsgespräch unbedingt ein Foto des Kleides dabei haben.

Der Klassiker: Hochsteckfrisur

Der Inbegriff von klassischer Eleganz ist die Hochsteckfrisur. Ob Dutt oder Chignon, ob mit geflochtenen Elementen wie Zöpfen oder einem Haarkissen – der Look ist variabel und kann die eigene Persönlichkeit individuell betonen.

Ein Chignon mit tief gezogenem Seitenscheitel bewirkt einen eher androgynen Effekt, während der klassische XL-Dutt mittels Haarkissen eine elegante bis mondäne Ausstrahlung hat. Bananen, kombiniert etwa mit Perlenschmuck und Strähnchen, wirken sehr ausdrucksstark und erinnern an den Grace Kelly-Style der 50er Jahre.

Oft unterschätzt: Kurzhaarfrisuren

Auch bei eher kürzeren Haaren sind elegante oder extravagante Schnitte möglich. Man kann hier mit Fransen experimentieren oder einen Bob schneiden lassen. Auch durch gekonnten Einsatz von Haarschmuck oder farbigen Strähnen wird die Frisur interessanter.

Der Modemacher Alexander McQueen experimentiert etwa mit vielen Haarspangen, was einen außergewöhnlichen, futuristischen Effekt bewirkt. Auf keinen Fall alltagstauglich, aber für eine Hochzeit hervorragend geeignet - wenn man mutig genug ist.

Wer damit nicht so viel anfangen kann, hat die Möglichkeit, durch Haarteile bzw. Extensions der Natur etwas nachzuhelfen.

Immer noch up to date: Vintage

Der Retro-Look ist nach wie vor absolut en vogue. Erlaubt ist vom 20er Jahre Pony bis zum Beehive was gefällt und die eigene Persönlichkeit unterstreicht.

Wer sehr weit in der Zeit zurück will, kann den Empire-Stil der französischen Kaiserzeit neu beleben. Klassische Geradlinigkeit und eine gewisse Festlichkeit sind hier charakteristisch. Typisch ist die A-Silhouette mit Betonung der Büstenpartie und einer erhöhten Taille. Tragbar für zierliche Frauen, aber auch wenn man ein paar Pfunde kaschieren will.

Modisch pointiert: Der Haarschmuck

Hier sind die Möglichkeiten fast unendlich. Besprechen Sie mit ihrem Friseursalon, was bei ihrer Hochzeitsfrisur sinnvoll ist. Oft ist ein einziges Schmuckstück, dramaturgisch gekonnt eingesetzt, eindrucksvoller als mehrere Accessoires.

Neben Curlies, Haarreifen oder Haarspangen sind natürlich Diademe bei einer Brautfrisur erste Wahl. In Zeiten der neuen Natürlichkeit beim Styling, sind auch Blüten enorm angesagt. Sowohl beim romantischen Prinzessinnenlook als auch bei der angesagten Vintage-Optik erreichen Sie damit den gewünschten Effekt.

Der Brautschleier

Der Schleier ist das uralte Symbol einer jeden Braut. Früher lüftete der Bräutigam vor dem Altar den Schleier, daher die Redewendung. Meist wird Tüll als Material gewählt und mit Stickereien, Perlenbesatz oder anderem geschmückt.

mehr ...
Sie sind Händler und noch nicht im Portal gelistet?

Sie sind Händler rund um das Thema Hochzeit? Und werden hier noch nicht gelistet?

Dann registrieren Sie sich kostenlos auf unserem Hochzeitsportal Ja.de und profitieren von den Synergie-Effekten.


Jetzt kostenlos als Händler registrieren




Login

angemeldet bleiben
Branchenbuch-Suche